22. August 2014

Welches Affiliateprogramm ist für Ihre Werbung am besten

Es gibt etliche Horrorgeschichten über Affiliateprogramme und -netzwerke. Die Leute hören ständig von solchen Geschichten, einige haben schon Angst sich überhaupt bei einen der zahlreichen Programme oder Netzwerke anzumelden. Aber wer soll es einem auch verdenken können: Wenn man sich nicht auskennt und nicht weiß, wie man die guten Programme erkennen kann. Bei Geschichten von Programmen die illegal sind und nur auf einem Schneeballsystem aufbauen, wird jedem ehrlichen und verantwortungsvollem Marketer bange. Immerhin geht es bei den meisten Selbständigen um die Existenzgrundlage.

Eines Ihrer Ziele sollte sein, nicht mit solchen Geschichten in Verbindung gebracht zu werden. Eine Faustregel ist: Bewerben Sie nur Programme, die Sie auch selber nutzen würden. Wenn Sie ein Programm nutzen, weil es Ihnen wirklich Vorteile bringt, dann gibt es da draußen tausende von Leuten die es ebenfalls benutzen würden. Und dass es hochwertige und zuverlässige Programme im Internet gibt, sieht man an der Menge von Mitgliedern, die einige dieser Programme oder Netzwerke haben. Wenn Sie Ihrem eigenen Urteil nicht trauen, weil Sie zum Beispiel gerade kein Geld hatten, um sich einen Premium Account zu holen und daher nicht alle Funktionen testen konnten, schauen Sie nach Reviews von anderen Mitgliedern oder kontaktieren Sie Premium Mitglieder über Facebook, Skype oder einer anderen Plattform.

Warum überhaupt an Affiliateprogrammen teilnehmen?

Es erlaubt Ihnen halbtags zu arbeiten. Es gibt Ihnen die Möglichkeit sich ein stabiles Einkommen zu sichern. Viele Vollzeit-Marketer haben mit Affiliateprogrammen angefangen und sind der lebende Beweis dafür, dass konstante Arbeit, Mühe, Motivation und das Trainieren von Anderen sich auszahlt.

Wenn Sie sich entscheiden einem Programm beizutreten, müssen Sie bei der Auswahl beachten, dass Sie sich ein Programm aussuchen, das Ihre Fähigkeiten unterstützt und Sie nicht unnötig Zeit und Geld investieren, wenn Sie ohne das Programm effektiver arbeiten können. So gehen Sie schon mal sicher, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist mit dem Programm oder Netzwerk Erfolg zu haben.

Aber wie erkennen Sie nun ein gutes Affiliate Programm? Die Werbung muss sich sowohl im Hinblick auf Ihren Imagegewinn bei den Kontakten Ihrer Liste wie auch im Hinblick auf den Profit lohnen.

Hier haben wir 10 Tipps für Sie, wie Sie das geeignete Affiliateprogramm oder -netzwerk für sich finden:

1. Wie bereits weiter oben erwähnt: Bewerben Sie ein Programm, das Sie selber gerne nutzen. Einer der besten Wege ein Programm kennen zu lernen und herauszufinden, ob Sie es bewerben sollten, ist das Produkt selber zu kaufen und zu testen. Vergessen Sie beim Testen nicht den Support.

2. Schauen Sie sich nach hochwertigen Programmen um. Diese führen trotz höherer Kosten für die Mitglieder meist auch zu einem Imagegewinn bei der eigenen Liste. Diese Programme erkennen Sie vor allem daran, dass Experten aus dem jeweiligen Marktsegment mit dem Programm in Verbindung gebracht werden. Ist dies der Fall können Sie davon ausgehen, dass dieses Programm einen gewissen Qualitätsstandard hat, dem Sie vertrauen können.

3. Wählen Sie Programme, die brauchbare Funktionen anbieten, die auch einen Nutzen für den User haben. Wie Sie an diese Information kommen? Recherchieren Sie im Vorfeld etwas. Wenn möglich, versuchen Sie mit einem Mitglied oder Kunden von dem Programm oder Produkt Kontakt aufzunehmen und fragen Sie, ob sie mit dem Programm oder Produkt zufrieden waren.

4. Ein gutes Affiliateprogramm ist eines, das seine Zielgruppe in einem wachsenden Markt hat. Solche Analysen sind meistens einfacher zu finden als Sie denken. Sie werden erstaunt sein, wie viele Foren Mitglieder solche Analysen erstellen und die Ergebnisse im Forum veröffentlichen. Oder Fragen Sie selber in passenden Foren nach, denn nur mit einer wachsenden Zielgruppe können Sie sicher gehen, dass sich Referrals auch nach einem Jahr noch anmelden.

5. Die Kommissionshöhe sollte mindestens 30% sein. Natürlich kommt es auch noch auf die Preise der einzelnen Produkte oder Mitgliedschaften an, aber generell sind 30% von jedem Verkauf an Ihre Referrals erstmal ein guter Richtwert. Schließlich wollen Sie für Ihre Werbebemühungen auch angemessen bezahlt werden.

6. Kontrollieren Sie vorher welche Auszahlungsbedingungen es gibt. Es gibt einige Affiliateprogramme, die solche Bedingungen haben, wie z.B. ein vorhandenes Konto bei einer bestimmten Onlinebezahlplattform oder dass Kommissionen erst ausgezahlt werden, wenn Sie eine bestimmte Menge an Referrals geworben haben. Gehen Sie sicher, dass Sie alle Bedingungen für eine Auszahlung erfüllen können.

7. Nehmen Sie ein Programm, dass Ihnen schon gleich viele Möglichkeiten mit liefert, um Sie in Ihrem Geschäft zu unterstützen. Nicht alle Programme bieten Promotionmaterial an oder bieten neben dem Hauptservice auch noch andere nützliche Werkzeuge an, wie z.B. eine Trackingfunktion, um zu sehen von welcher Webseite die Referrals gekommen sind.

8. Damit wären wir auch schon beim nächsten Tipp: Schauen Sie, ob das Programm Ihnen alle entscheidenden Daten, wie verdiente Affiliate Kommissionen und eine Anzeige für die geworbenen Referrals, anzeigen kann.

9. Ein gutes Programm sollte seinen Mitglieder immer wieder Anreize geben, damit sie ihre Mitgliedschaft behalten. Affiliate Programme, die einen gut erreichbaren Support und regelmäßige Upgrades anbieten, sind in den meisten Fällen langlebiger. Außerdem neigen Mitglieder dazu länger in diesen Programmen angemeldet zu bleiben.

10. Wissen Sie um die Probleme mit dem Programm. Solche Fragen können Sie in verschiedenen Foren stellen. Oder wie auch schon bei Punkte 3. erwähnt, können Sie versuchen mit einem Mitglied von dem Programm Kontakt aufzunehmen und es nach seiner Meinung dazu zu befragen.

Bewerben Sie nur die Produkte die Sie selber getestet haben. Nur so können Sie sich vor Verlusten und den falschen Affiliateprogrammen schützen.

 

Für Ihren Erfolg,

Götz Macht & Guido Nußbaum

Blog Eintrag mit Freunden teilen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*